Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // a001-24-2
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Hitlerputsch und die Geiselnahme von Juden am 8./9. November 1923

Termin: 20.10.2024

Seminar-Nr: A001*-24/2

Beinahe wäre am 9. November 1923 die junge Weimarer Republik durch den Rechtsterroristen Adolf Hitler gestürzt worden. Mit einem Marsch durch München vom...

Beinahe wäre am 9. November 1923 die junge Weimarer Republik durch den Rechtsterroristen Adolf Hitler gestürzt worden. Mit einem Marsch durch München vom Bürgerbräukeller (heute Standort des Gasteig) zum bayerischen Kriegsministerium in der Schönfeldstraße wollten Hitler und seine Anhänger die Macht zunächst in Bayern an sich reißen. Doch der Versuch scheiterte schon am Odeonsplatz, als die bayerische Landespolizei die 2000 Putschisten aufhielt und bei Schusswechseln 15 Rechtsradikale, ein unbeteiligter Passant und vier Polizisten starben. Es ist wenig bekannt, dass während des Putsches auch Juden und politische Gegner als Geiseln genommen wurden. Während eines Stadtspaziergangs zu Stationen des Putschgeschehens wird die Geschichte auch von dieser kaum beachteten Seite aus beleuchtet.

Datum:
Uhrzeit:
20.10.2024
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort

Treffpunkt am Hilton Munich City Hotel, Rosenheimer Str. 15/ am Aufgang zur S-Bahn-Station "Rosenheimer Platz"
Referent Dr. Dirk Walter
Bitte beachten Im Rahmen von Arbeit und Leben München
Teilnahmegebühr 7.00 €

Der Hitlerputsch und die Geiselnahme von Juden am 8./9. November 1923

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

https://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/a001-24-2 9e384327b8ce43e1b9377d4154b441a6 muenchenprogramm A001*-24/2 A001*-24/2 7.00.Lrco0Jb5C1Xcwpe_LV9_oneJCu0

Kurs für 7.00 € buchen