Sie sind hier: Startseite // Seminare // 834-279-2022-2te
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Professioneller Umgang mit Konflikten - im Gremium oder der Belegschaft

Termin: 11.07.2022 - 12.07.2022
Seminar im Auftrag von ver.di FB C - Gesundheit, Soziale Dienste, Bildung und Wissenschaft

Seminar-Nr: 834-279-2022/2TE

Seminar im Auftrag von ver.di FB C - Gesundheit, Soziale Dienste, Bildung und Wissenschaft Ein Seminar für Personal- und Betriebsräte sowie Mitarbeitervertretungen im...

Ein Seminar für Personal- und Betriebsräte sowie Mitarbeitervertretungen im Gesundheitswesen und im Bereich Bildung
Gerade der Stress der Ausnahmesituation der Corona-Pandemie
hat direkt oder indirekt zu neuen Reibungspunkten und Konflikten
beigetragen. Vielfach haben sie mit der Pandemie gar
nichts zu tun. Schwelende Probleme traten an die Oberfläche
und haben sich in Konflikten entladen.

Als Personal- und Betriebsräte oder Mitarbeitervertretung begegnet
man Konflikten im eigenen Gremium. Mitunter wird man
auch mit Konflikten zwischen Berufsgruppen oder Abteilungen
konfrontiert. Wie damit umgehen? In Anlehnung an Bertolt
Brecht: "Das Einfache, das schwer zu machen ist."
Ziel ist es Konflikte beizulegen, besser noch präventiv zu verhindern.
Hierbei kann es nicht darum gehen, Konflikte zu deckeln
oder gänzlich zu vermeiden. Es geht darum, diese in konstruktivere
Bahnen zu lenken. So verstanden, können sich Konflikte
als Ressource erweisen. Unbearbeitet erweisen sie sich als
nervenaufreibende und zeitraubende Problemzonen, die ein zielorientiertes
Arbeiten verhindern.
Themen:
- professionelles Konfliktmanagement
- unterschiedliche Konfliktmuster
- Corona und seine Folgen für das Gremium
und die Belegschaft
- veränderte Kommunikationsformen durch stärkere
digitale Kontakte (Homeoffice/Videokonferenzen etc.)
- Auswirkungen auf das persönliche Arbeitsverhältnis,
gesundheitliche, psychische und physische Folgen
- Störungen im Team, im Umgang untereinander, in
der Ausübung des BR-/PR-/MAV-Mandats, gegenüber
Kolleg*innen im Gremium, den Arbeitnehmer*innen,
den Leitungskräften
- Möglichkeiten und Einschränkungen durch digitale
Methoden
- Wie können Ressourcen wiederhergestellt werden,
wie können sie erweitert werden?
- Wie können Störungen geklärt werden?
- Welche Beteiligungsrechte können dabei angewandt
werden?
- Wie können aus persönlicher Betroffenheit Handlungserfordernisse
erkannt und in Handlungsschritte
umgesetzt werden?

Datum:
Vom 11.07.2022 10:00
Bis zum 12.07.2022 16:30
Ort Parkhotel Heidehof GmbH
Ingolstätder Str. 121
85080 Gaimersheim
Kontakt Neumarkter Str. 22
81673 München
landesstelle@bildungswerk-bayern.de
Tel. 089-55933650
Fax 089-55933661
Zielgruppe Betriebsräte /-innen, Schwerbehindertenvertreter /-innen, Personalräte /-innen, Mitarbeitervertretungen
Referent Rudolf Hausmann, Kerstin Barnowski, Robert Hinke
Bezeichnung Geschäftsführer Prisma-Network GmbH, Diplom-Pädagoge (Uni) / Betriebswirt bAV (FH) / MBA (Financial Services (Uni) /Master of Mediation (Uni), Landesfachbereichsleiter ver.di Bayern Landesfachbereich 3
Teilnahmegebühr 600.00 €
Unterkunft/Verpfl. 242.00 €
Parkhotel Heidehof GmbH
Ingolstätder Str. 121
85080 Gaimersheim

Professioneller Umgang mit Konflikten - im Gremium oder der Belegschaft

landesstelle@bildungswerk-bayern.de

https://www.bildungswerk-bayern.de/seminare/834-279-2022-2te 22a258b455984f0db0b27294631998f8 seminar_376 834-279-2022/2TE 834-279-2022/2TE 842.00.hhsgfCSRBbvKmsba3Y4al8sJW2Y

Kurs für 842.00 € buchen