Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // c237-21-2
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Antonio Gramsci - "Die Regierten von den Regierenden intellektuell unabhängig machen"

Termin: 11.11.2021

Seminar-Nr: C237*-21/2

Das Alte stirbt, aber das Neue kann noch nicht zur Welt kommen? Dieser Satz des italienischen Kommunist Antonio Gramsci ist weit bekannt geworden. Gramsci hat das...

Das Alte stirbt, aber das Neue kann noch nicht zur Welt kommen? Dieser Satz des italienischen Kommunist Antonio Gramsci ist weit bekannt geworden. Gramsci hat das Denken von Krisen im Kapitalismus, von Herrschaftskritik und Klassen im Marxismus grundlegend erneuert. Lia Becker gibt eine Einführung in Gramscis denken und stellt Überlegungen vor, was wir von seiner Theorie der Hegemonie heute lernen können, um Auswege aus den Krisen unserer Zeit zu finden, "Klasse", progressive Politik und gesellschaftliche Alternativen neu zu denken.

Datum:
Uhrzeit:
11.11.2021
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80 RGB, Raum Werkstatt im Flachbau
Referent Lia Becker
Bezeichnung wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Parteivorstand der LINKEN
Bitte beachten Im Rahmen von Arbeit und Leben München
Teilnahmegebühr 5.00 €

Antonio Gramsci - "Die Regierten von den Regierenden intellektuell unabhängig machen"

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

https://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/c237-21-2 16b75dfdf78d4c2d9b83ea3ff18caae0 muenchenprogramm C237*-21/2 C237*-21/2 5.00.WIsxphami0HWCrJyyN28AV_O7C8

Kurs für 5.00 € buchen