Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // c236-21-2
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Karl Korsch - Von revolutionärer Hoffnung und konterrevolutionärer Erfahrung

Termin: 28.10.2021

Seminar-Nr: C236*-21/2

Bertolt Brecht schrieb über Karl Korsch: "Mein Lehrer ist sehr ungeduldig. Er will alles oder nichts." Und in der Tat, Korschs intellektuelle und politische Biographie...

Bertolt Brecht schrieb über Karl Korsch: "Mein Lehrer ist sehr ungeduldig. Er will alles oder nichts." Und in der Tat, Korschs intellektuelle und politische Biographie ist gekennzeichnet von revolutionärer Ungeduld und der Ernüchterung in nicht-revolutionären Zeiten. Entwickelte er sich enthusiastisch nach der Novemberrevolution zum (partei-)kommunistischen Intellektuellen, wurde er bald eingekeilt zwischen erstarkendem Stalinismus und Faschismus. Korsch revidierte später verschiedene Ansätze seines Denkens und blieb dem Marxismus dennoch verbunden - bereits 1922 waren ihm ewige Wahrheiten zuwider, "denn eine unwandelbare, unvergängliche Idee wäre natürlich zugleich eine nicht mehr entwicklungsfähige Idee." Ein Vortrag über die Geschichte und Gegenwart eines vergessenen Denkers.

Datum:
Uhrzeit:
28.10.2021
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80 RGB, Raum Werkstatt im Flachbau
Referent Stefan Weise
Bezeichnung Historiker und Kurator
Bitte beachten Im Rahmen von Arbeit und Leben München
Teilnahmegebühr 5.00 €

Karl Korsch - Von revolutionärer Hoffnung und konterrevolutionärer Erfahrung

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

https://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/c236-21-2 fa865a3bbe8149fc9c872f596d9598c5 muenchenprogramm C236*-21/2 C236*-21/2 5.00.Agr2WVmSC-gATmlYphd-y3np_b8

Kurs für 5.00 € buchen