Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // c223-23-1
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die wechselvolle Geschichte des Weltfrauentags

Termin: 07.03.2023

Seminar-Nr: C223*-23/1

Der Weltfrauentag wurde 1911 erstmals in Deutschland, Österreich, Dänemark und der Schweiz begangen, um den Kampf für Frauenrechte und das Frauenwahlrecht zu...

Der Weltfrauentag wurde 1911 erstmals in Deutschland, Österreich, Dänemark und der Schweiz begangen, um den Kampf für Frauenrechte und das Frauenwahlrecht zu unterstreichen. Doch er wurde ein Stein des Anstoßes: umstritten zu Beginn der Weimarer Republik, verboten von den Nazis, bis in die sechziger Jahre nur von der DDR begangen, schließlich im Westen von der neuen Frauenbewegung wiederbelebt. Welche Anliegen hatten die Frauen? Welche Anlässe für Konflikte, Verbote, aber auch Vereinnahmungen gab es? Welche Bedeutung hat der Frauentag heute?

Datum:
Uhrzeit:
07.03.2023
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Ort

Treffpunkt MVHS am Scheidplatz, Belgradstr. 108
Referent Eva Maria Volland
Bezeichnung Lehrerin und Autorin
Bitte beachten Im Rahmen von Arbeit und Leben München
Teilnahmegebühr 6.00 €

Die wechselvolle Geschichte des Weltfrauentags

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

https://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/c223-23-1 a3b710fc41594c7f860ee7caa51f18c0 muenchenprogramm C223*-23/1 C223*-23/1 6.00.Yzoad1e7RgCmqYawKYtH8bpqy_A

Kurs für 6.00 € buchen