Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // a065-23-1
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jüdisches Leben in der Isarvorstadt

Termin: 19.03.2023

Seminar-Nr: A065-23/1

Ab etwa 1880 flohen Tausende Juden aus Osteuropa vor den Pogromen. In München fanden sie Lebensraum im recht jungen Stadtteil Isarvorstadt. Sie unterhielten hier...

Ab etwa 1880 flohen Tausende Juden aus Osteuropa vor den Pogromen. In München fanden sie Lebensraum im recht jungen Stadtteil Isarvorstadt. Sie unterhielten hier zahlreiche Geschäfte, Handwerksbetriebe, Gebetsstuben und Vereine. 1931 wurde in der Reichenbachstraße die dritte Synagoge Münchens eröffnet, deren Nachfolgerin seit 2006 am St.-Jakobs-Platz liegt. Der Spaziergang folgt den Spuren der orthodoxen Juden in diesem Viertel

Datum:
Uhrzeit:
19.03.2023
15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort


Treffpunkt Gärtnerplatztheater, Haupteingang
Referent Adelheid Schmidt-Thomé
Bezeichnung utorin und Historikerin
Teilnahmegebühr 7.00 €

Jüdisches Leben in der Isarvorstadt

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

https://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/a065-23-1 4ac8e4d7f5ba49b88b9e8f83effba5cb muenchenprogramm A065-23/1 A065-23/1 7.00.Je16gNujmgtE9aqeoqhXMhiB-xs

Kurs für 7.00 € buchen