Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // a046-24-1
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Haidhausen - Vorstadt mit Aussicht

Termin: 13.04.2024

Seminar-Nr: A046-24/1

Haidhausen war eine Arme-Leute-Gegend, aus deren Lehmboden die Ziegel für das mittelalterliche München gewonnen worden sind. Die hygienischen waren ebenso wie die...

Haidhausen war eine Arme-Leute-Gegend, aus deren Lehmboden die Ziegel für das mittelalterliche München gewonnen worden sind. Die hygienischen waren ebenso wie die sozialen Verhältnisse desolat, trotzdem wurde die Lage an der Isar im 19. Jahrhundert als geeigneter Platz für Prachtbauten wie das Maximilianeum, das Volksbad oder -erst in unserer Zeit- für das Gasteigzentrum und das Sudetendeutsche Museum erkannt. Heute ist diese 1854 eingemeindete Vorstadt eine begehrte Wohngegend. Vergessen ist allerdings die Funktion der Maximiliansanlagen als schönster Aussichtsplatz mit Blick auf die Münchner Stadtsilhouette - heute leider durch Wildwuchs weitgehend verdeckt. Weder die zeitgenössische Architektur noch die aktuelle Stadtplanung haben auf diese sehr spezifische Lage am Isarhochufer Rücksicht genommen. Unser Rundgang beginnt am Volksbad und endet beim Friedensengel, in dessen Nähe eigentlich das Wagnersche Festspielhaus geplant war, das aber schließlich in Bayreuth entstehen sollte.

Datum:
Uhrzeit:
13.04.2024
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort


Treffpunkt Volksbad, am Haupteingang, Rosenheimer Str. 1
Referent Prof. Dr. Dieter Klein
Bezeichnung Kunsthistoriker
Teilnahmegebühr 8.00 €

Haidhausen - Vorstadt mit Aussicht

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

https://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/a046-24-1 f14da08d681d4c60950958628c931e55 muenchenprogramm A046-24/1 A046-24/1 8.00.FbIUEXR6rk1-NuFMLwVZw5Jl62E

Kurs für 8.00 € buchen