Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // a030-21-2
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration in München seit der Nachkriegszeit

Termin: 23.07.2021

Seminar-Nr: A030-21/2

Im Münchner Stadtmuseum ist derzeit noch die Ausstellung "Migration bewegt die Stadt. Perspektiven wechseln" zu sehen. Sie ist ein sichtbares Beispiel, dass Migration...

Im Münchner Stadtmuseum ist derzeit noch die Ausstellung "Migration bewegt die Stadt. Perspektiven wechseln" zu sehen. Sie ist ein sichtbares Beispiel, dass Migration zu München gehört wie zu jeder wachsenden Großstadt. Wie hat sich Ein- und Auswandern hier in den letzten Jahrzehnten abgespielt? Wo? Warum? Ausgehend vom Stadtmuseum besuchen wir repräsentative Orte wie das Bellevue di Monaco, den Hauptbahnhof auf Gleis 11, die Landwehrstraße oder das Eine-Welt-Haus.
Dabei beschäftigen wir uns mit der Frage, wie über das Thema gesprochen wird, lernen Definitionen, Debatten und Bilder kennen.

Datum:
Uhrzeit:
23.07.2021
16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort

Treffpunkt Münchner Stadtmuseum, Foyer, St.-Jakobs-Platz 1
Referent Max Zeidler
Bezeichnung Stadtführer und parteifreier Aktivist
Bitte beachten Endpunkt: Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstraße 80 Nähe U-Bahn: Theresienwiese oder Tram-Stop Hermann-Lingg-Straße, Linien 18, 19, 29 MVV-Ticket erforderlich
Teilnahmegebühr 7.00 €

Migration in München seit der Nachkriegszeit

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

https://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/a030-21-2 dc13b4da6d254ba0a4b5faa7ddb6a69d muenchenprogramm A030-21/2 A030-21/2 7.00.LQNPEs8xZvYR6csHChgoihd7fIM

Kurs für 7.00 € buchen