Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // a028-23-1
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gedenkspaziergang Giesinger Oberfeld

Termin: 19.03.2023

Seminar-Nr: A028-23/1

Auf dem Giesinger Oberfeld gibt es viele Spuren aus der NS-Zeit und der frühen Nachkriegszeit - manche offensichtlich, manche versteckt und fast vergessen. Der...

Auf dem Giesinger Oberfeld gibt es viele Spuren aus der NS-Zeit und der frühen Nachkriegszeit - manche offensichtlich, manche versteckt und fast vergessen. Der Gedenkspaziergang beginnt am nach der Wiener Widerstandskämpferin Ella Lingens (1908-2008) benannten Ella-Lingens-Platz, erinnert im Weißenseepark an das im Oktober 1943 zerbombte große Zwangsarbeitslager, an das Schicksal der 1943 nach Auschwitz deportierten Sinti-Familie Reinhardt und an die von ausgebombten Münchnerinnen und Münchnern aus Trümmerschutt errichtete Knoll-Siedlung. Der Spaziergang endet in der Weißenseestraße 7-15, wo 1944/1945 mehr als 500 Frauen des KZ Dachau
untergebracht waren, die für das Rüstungsunternehmen Agfa-Camerawerk arbeiten mussten; eine von ihnen war die Niederländerin Kiky Gerritsen-Heinsius (1921-1990), die - wie auch Ella Lingens - wegen ihres Einsatzes für die Rettung jüdischer Menschen von Yad Vashem als "Gerechte unter den Völkern" geehrt wurde.

Datum:
Uhrzeit:
19.03.2023
11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort

Treffpunkt Ella-Lingens-Platz, Höhe Werner-Schlierf-Str. 25
Referent Dr. Karin Pohl
Teilnahmegebühr 7.00 €

Gedenkspaziergang Giesinger Oberfeld

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

https://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/a028-23-1 f6e7110441404ac6afdbde8cb6aeea95 muenchenprogramm A028-23/1 A028-23/1 7.00.OMYIj1Py9KM7Vc_Gj2B4hpXMxbk

Kurs für 7.00 € buchen