Sie sind hier: Startseite // Seminare // 010-179-2020-2te
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Rechtsstellung der Betriebsratsmitglieder

Termin: 24.06.2020 - 25.06.2020

Seminar-Nr: 010-179-2020/2TE

Die Tätigkeit als Betriebsrat ist ein Ehrenamt, dass viel Engagement und Mut erfordert. Eine Reihe gesetzlicher Regelungen soll dafür sorgen, dass Betriebsräte wegen...

Die Tätigkeit als Betriebsrat ist ein Ehrenamt, dass viel Engagement und Mut erfordert. Eine Reihe gesetzlicher Regelungen soll dafür sorgen, dass Betriebsräte wegen dieses Amtes keine Nachteile erleiden oder aber durch Vergünstigungen bestechlich erscheinen. Durch mehrere gerichtliche Entscheidungen wurde in den letzten Jahren der gesetzliche Rahmen hierfür nochmals näher definiert. Im Seminar beschäftigen wir uns mit der Frage, worauf Betriebsräte achten müssen, um keine Entgelt- oder Karrierenachteile zu erleiden.

Die Tätigkeit als Betriebsrat ist ein Ehrenamt, dass viel Engagement und Mut erfordert. Eine ganze Reihe gesetzlicher Regelungen sollen dafür sorgen, dass Betriebsräte wegen dieses Amtes keine Nachteile erleiden oder aber durch Vergünstigungen bestechlich erscheinen.
Durch mehrere gerichtliche Entscheidungen wurde in den letzten Jahren der gesetzliche Rahmen hierfür nochmals näher definiert. In unserem Seminar werden diese Entscheidungen und Regelungen im Detail vorgestellt. Wir beschäftigen uns damit, worauf Betriebsräte achten müssen, um trotz engagierter Arbeit keine Entgelt- oder Karrierenachteile zu erleiden.
Ein weiterer Schwerpunkt unseres Seminars wird die Rechte und Pflichten des einzelnen Betriebsratsmitglieds in Bezug auf seine Mitarbeit im BR beleuchten. Dabei werden unter anderem folgende Fragen besprochen:
Was können / müssen / dürfen Betriebsräte in der Betreuung von ArbeitnehmerInnen tun, sagen oder in die Wege leiten? Braucht es für alles einen Beschluss des BR? Was ist, wenn es im BR unterschiedliche Sichtweisen gibt? Kann der Vorsitz BR Mitglieder abmahnen oder anderweitig zu "Wohlverhalten" anhalten? Wie ist das eigentlich mit der Arbeits- und Urlaubsplanung von (teil-)freigestellten Betriebsratsmitgliedern?
Im dritten und letzten Schwerpunktteil des Seminars befassen wir uns damit, welche Möglichkeiten der Betriebsrat bzw. das einzelne Mitglied im Detail hat, wenn das Gremium / das Mitglied sich wegen seiner Arbeit als Betriebsrat gemobbt oder behindert sieht.

Datum:
Vom 24.06.2020 10:00
Bis zum 25.06.2020 15:00
Ort Landgasthof Euringer
Dorfstraße 23
92339 Beilngries-Paulushofen
Kontakt Schwanthalerstraße 64
80336 München
seminare@bildungswerk-bayern.de
Tel. 089-55933650
Fax 089-55933661
Zielgruppe Betriebsräte /-innen
Referent Katrin Augsten
Bezeichnung achanwältin für Arbeitsrecht & Mediatorin
Teilnahmegebühr 555.00 €
Unterkunft/Verpfl. 190.00 €
Landgasthof Euringer
Dorfstraße 23
92339 Beilngries-Paulushofen

Rechtsstellung der Betriebsratsmitglieder

seminare@bildungswerk-bayern.de

http://www.bildungswerk-bayern.de/seminare/010-179-2020-2te f23a752f513940d08e0a3c87921f18ee seminar_376 010-179-2020/2TE 010-179-2020/2TE 745.00.yspV5Z4Pth83DF_0g76xaKQKQa0

Kurs für 745.00 € buchen