Sie sind hier: Startseite // Seminare // 002-212-2019-tsf
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betriebliche Weiterbildung im Zeichen des digitalen Wandels - Betriebs- und Personalräte als Weiterbildungsmentoren

Termin: 23.10.2019
Diese Veranstaltung wird gemeinsam mit der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt. Sie ist Teil des bayerischen Weiterbildungspakts

Seminar-Nr: 002-212-2019/TSF

Diese Veranstaltung wird gemeinsam mit der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt. Sie ist Teil des bayerischen Weiterbildungspakts Wir...

Wir sind mitten drin im digitalen Wandel der Arbeitswelt. Die beruflichen Anforderungen an die Beschäftigten steigen und sie ändern sich ständig. Der Wandel ist rasant und mehrt die Bedeutung des lebenslangen Lernens und der berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildung für den Erhalt der Arbeitskraft und die berufliche Anschlussfähigkeit.
Zu wenige Beschäftigte profitieren derzeit noch von Weiterbildungsangeboten. Dass muss sich ändern, denn eine einmal gemachte Berufsausbildung trägt nicht mehr durch das ganze Leben. Alle Beschäftigten müssen beim digitalen Wandel mitgenommen werden.
Das gelingt nur mit starken Betriebs- und Personalräten. Durch ihre Mitbestimmungs- und Informationsrechte bei der Weiterbildung nach Paragraph 96-98 Betriebsverfassungsgesetz und Art. 76 Personalvertretungsgesetz kommt ihnen eine Schlüsselrolle bei der Ermittlung des Weiterbildungsbedarfs der Kolleginnen und Kollegen und der Initiierung entsprechender beruflicher Weiterbildungsangebote zu.

Wir sind mitten drin im digitalen Wandel der Arbeitswelt. Die beruflichen Anforderungen an die Beschäftigten steigen und sie ändern sich ständig. Der Wandel ist rasant und mehrt die Bedeutung des lebenslangen Lernens und der berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildung für den Erhalt der Arbeitskraft und die berufliche Anschlussfähigkeit.
Zu wenige Beschäftigte profitieren derzeit noch von Weiterbildungsangeboten. Dass muss sich ändern, denn eine einmal gemachte Berufsausbildung trägt nicht mehr durch das ganze Leben. Alle Beschäftigten müssen beim digitalen Wandel mitgenommen werden.
Das gelingt nur mit starken Betriebs- und Personalräten. Durch ihre Mitbestimmungs- und Informationsrechte bei der Weiterbildung nach Paragraph 96-98 Betriebsverfassungsgesetz und Art. 76 Personalvertretungsgesetz kommt ihnen eine Schlüsselrolle bei der Ermittlung des Weiterbildungsbedarfs der Kolleginnen und Kollegen und der Initiierung entsprechender beruflicher Weiterbildungsangebote zu.
Aber wie funktioniert Weiterbildung in Bayern? Wo gibt es Fördermöglichkeiten, wo und welche Weiterbildungsangebote gibt es auf der regionalen Ebene?
Wie können Betriebs- und Personalräte ihre Initiativrechte nach Paragraph 96-98 Betriebsverfassungsgesetz und Art. 76 Personalvertretungsgesetz optimal nutzen um die Beschäftigten bei der Weiterbildung zu unterstützen?
Ziel des gemeinsamen Seminars von DGB-Bildungswerk Bayern und der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit ist die Fortbildung von Betriebsräten zu Weiterbildungsmentoren für ihre Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben und Dienststellen. Das nötige Rüstzeug hinsichtlich gesetzlicher und tarifvertraglicher Regelungen sowie bestehender Förder- und Weiterbildungsangebote auf regionaler und Landesebene soll anhand der folgenden Themenschwerpunkte vermittelt werden:
- Einführung in das Thema Digitalisierung: Welche Berufsprofile/Qualifikationen werden künftig (noch) gebraucht?
- Vermittlung von Informationen über Unterstützungsmöglichkeiten und Weiterbildungsangebote für Beschäftigte und Betriebe durch die Bundesagentur für Arbeit
- Mitbestimmungsrechte und Informationsansprüche des Betriebsrats zw. Personalrats in der Weiterbildung nach Betriebsverfassungsgesetz/Personalvertretungsgesetz
- Überblick über bestehende Weiterbildungstarifverträge und Betriebsvereinbarungen bzw. Dienstvereinbarungen zum Thema
-Themenbehandlung unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung
- Austausch und Ideenfindung für die eigene Arbeit
Durch das Seminar führen ReferentInnen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und/oder der regionalen Dienststellen der Arbeitsagentur sowie ReferentInnen von DGB und Mitgliedsgewerkschaften.

Ablauf:
09:30 Uhr Vorstellungsrunde und Organisatorisches
10:00 Uhr Part 1 durch ReferentInnen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und/oder der regionalen Dienststellen der Arbeitsagentur
- Kurze Einführung in das Thema "Arbeitswelt 4.0", Veränderungen in Berufsgruppen und Qualifikationsanforderungen
- Überblick über Unterstützungsmöglichkeiten bei der beruflichen Weiterbildung für Beschäftigte und Betriebe durch die Bundesagentur für Arbeit
12:00 Uhr Mittagspause
13:00 Uhr Part 2 durch ReferentInnen von DGB und Mitgliedsgewerkschaften
- Welche Rechte und Einflussmöglichkeiten haben Betriebs- und Personalräte bei der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung qua Gesetz?
- Überblick über Weiterbildungstarifverträge, Betriebsvereinbarungen und die aktuelle Rechtsprechung
14:30 Uhr Pause
14:45 Uhr Part 2 durch ReferentInnen von DGB und Mitgliedsgewerkschaften
- Austausch anhand von Praxisbeispielen
16:00 Ende der Schulung

Datum:
Uhrzeit:
23.10.2019
09:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort Kolping-Mainfranken GmbH
Kolpingakademie
Kolpingplatz 1
97070 Würzburg
Kontakt Schwanthalerstraße 64
80336 München
seminare@bildungswerk-bayern.de
Tel. 089-55933650
Fax 089-55933661
Zielgruppe Betriebsräte /-innen, Personalräte /-innen
Referent N.N.
Teilnahmegebühr 287.00 €
Kolping-Mainfranken GmbH
Kolpingakademie
Kolpingplatz 1
97070 Würzburg

Betriebliche Weiterbildung im Zeichen des digitalen Wandels - Betriebs- und Personalräte als Weiterbildungsmentoren

seminare@bildungswerk-bayern.de

http://www.bildungswerk-bayern.de/seminare/002-212-2019-tsf cfa3972cda3a4f6e8f448dddbf25405c seminar_376 002-212-2019/TSF 002-212-2019/TSF 287.00.StLCDUmeNzvUKdU_1oUK1A-X2Zo

Kurs für 287.00 € buchen