Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // c259-20-1
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin-Rom-Tokio oder: Der Traum von der faschistischen Weltordnung

Termin: 22.06.2020

Seminar-Nr: C259*-20/1

Ein Jahrzehnt lang schien nichts den Aufstieg der "Achsenmächte" stoppen zu können. Im Sommer 1942 beherrschte das Bündnis zwischen Hitler, Mussolini und dem...

Ein Jahrzehnt lang schien nichts den Aufstieg der "Achsenmächte" stoppen zu können. Im Sommer 1942 beherrschte das Bündnis zwischen Hitler, Mussolini und dem japanischen Kaiserreich weite Teile der Welt. Doch innerhalb weniger Jahre scheiterte die "Achse": militärisch und moralisch. Der Traum von der faschistischen Weltordnung währte nur kurz, doch gewann er durch die vielfältigen Wechselbeziehungen der drei Regime an Dynamik und internationaler Sprengkraft.
Dr. habil. Daniel Hedinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der LMU München. Seine Studie "Die Achse Berlin-Rom-Tokio, 1919-1946" erschien im Verlag C. H. Beck.

Datum:
Uhrzeit:
22.06.2020
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort


Treffpunkt MVHS im Gasteig, Rosenheimer Str. 5
Referent Dr. Daniel Hedinger
Bitte beachten Im Rahmen von Arbeit und Leben München Nur online publiziert!
Teilnahmegebühr 7.00 €

Berlin-Rom-Tokio oder: Der Traum von der faschistischen Weltordnung

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

http://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/c259-20-1 7bc908f9e197441fb67fc345e2f722c2 muenchenprogramm C259*-20/1 C259*-20/1 7.00.Jyp46IoQl7cqUvssyRL7OhNO4Lg

Kurs für 7.00 € buchen