Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // c231-17-2

Die Ukraine und Russland 1917-2017

Termin: 06.11.2017
Oder: der Kampf um nationale Souveränität

Seminar-Nr: C231*-17/2

Oder: der Kampf um nationale Souveränität Das Revolutionsjahr 1917 ist lange Zeit nahezu ausschließlich mit St. Petersburg und Moskau in Verbindung gebracht worden....

Das Revolutionsjahr 1917 ist lange Zeit nahezu ausschließlich mit St. Petersburg und Moskau in Verbindung gebracht worden. Der Blick auf die Peripherie - in diesem Fall auf die Ukraine - enthüllt, wie sich im Revolutionsgeschehen der Kampf um eine Verbesserung der sozialen Lage mit dem Ringen um nationale Unabhängigkeit verband. Die Revolution ging in einen blutigen Bürgerkrieg mit wechselnden Frontverläufen und auswärtigen Interventionen über. Noch heute, 100 Jahre später, ist die Frage der staatlichen Souveränität der Ukraine einer der zentralen Konfliktpunkte im Verhältnis zu Russland.

Vorträge und Gespräch:

Die Oktoberrevolution in der Peripherie
Prof. Dr. Tanja Penter, Universität Heidelberg

Die Ukraine zwischen Russland und der Europäischen Union - eine politische Analyse
Juri Durkot, freier Journalist, Publizist und Übersetzer, Lemberg

Datum:
Uhrzeit:
06.11.2017
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort
Treffpunkt MVHS-Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Referent Prof. Dr. Tanja Penter, Juri Durkot
Bitte beachten Im Rahmen von Arbeit und Leben München
Teilnahmegebühr 7.00 €

Die Ukraine und Russland 1917-2017

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

http://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/c231-17-2 cbef34874a6a480f97cc675ec9d84f54 muenchenprogramm C231*-17/2 C231*-17/2 7.00.wdv7V8PFOt7ej_8kV-uiQ3IMAKg

Kurs für 7.00 € buchen