Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // a041-20-1
x
Zum Zwecke der Durchführung der Seminarsuche, der Seminar- und Kursbuchung verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Thalkirchen und die Isartalbahn

Termin: 15.05.2020

Seminar-Nr: A041-20/1

Rund um die ehemalige Wallfahrtskirche (mit einer hochkarätigen Rokoko-Ausstattung von Ignaz Günther) ist der alte Dorfkern noch zu erahnen. Der Ort war ein wichtiger...

Rund um die ehemalige Wallfahrtskirche (mit einer hochkarätigen Rokoko-Ausstattung von Ignaz Günther) ist der alte Dorfkern noch zu erahnen. Der Ort war ein wichtiger Stützpunkt der Isarflößerei. Im Bereich des heutigen Hinterbrühl-Gastgartens standen im 19. Jahrhundert große Kalköfen, in denen die aus dem Gebirge antransportierten Steine gebrannt wurden. Vor ungefähr 50 Jahren wurde die Isartalbahn nach etwa 70 Betriebsjahren eingestellt. Sie fuhr vom Thalkirchner Bahnhof über Thalkirchen, vorbei am Asam-Schlössl zur Prinz-Ludwigshöhe, nach Pullach und Großhesselohe, bis Höllriegelskreuth durch eine idyllische Waldlandschaft. Heute wäre diese Bahn nicht nur eine willkommene Verbindung ins Isartal, sondern eine Touristenattraktion. Die alte Bahntrasse wurde als Rad- und Wanderweg ausgebaut, an dem noch viele Reste an diese fast vergessene Eisenbahnlinie erinnern.

Datum:
Uhrzeit:
15.05.2020
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort


Treffpunkt St. Maria-Thalkirchen, U-Bahn-Station Thalkirchen (U3), Fraunbergstraße
Referent Dr. Dieter Klein
Bezeichnung Kunsthistoriker
Teilnahmegebühr 7.00 €

Thalkirchen und die Isartalbahn

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

http://www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm/seminare/a041-20-1 dbfb1a389d424371a3e4152fb3a35d87 muenchenprogramm A041-20/1 A041-20/1 7.00.2c3AvW_7UNoB6IMmqqDD41IPmNM

Kurs für 7.00 € buchen